Personenstandsunterlagen

Einführungen in die Rechtslage >
Rechtsvorschriften und Empfehlungen >
Sonstiges >
Hilfsmittel zur Verwaltungsgeschichte >


Seit dem Inkrafttreten des neuen Personenstandsgesetzes zum 1. Januar 2009 unterliegen auch Unterlagen der Standesämter der Anbietungspflicht an die zuständigen Archive. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Gesetzeslage, Rechtsvorschriften sowie Empfehlungen und Hinweise zur Archivierung von Personenstandsunterlagen in den kommunalen Archiven im Land Brandenburg.


Einführungen in die Rechtslage

Die Reform des Personenstandsrechtes durch das Personenstandsrechtsreformgesetz vom 19. Februar 2007 (Michael Scholz, Vortrag auf dem 11. Brandenburgischen Archivtag 24./25. April 2008)


Rechtsvorschriften und Empfehlungen

Gemeinsames Rundschreiben des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur und des Ministeriums des Innern des Landes Brandenburg: Novellierung des Personenstandsgesetzes, Neuregelungen für die Archivierung von Personenstandsunterlagen. Vom 20. Oktober 2008.

Ministerium des Innern, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur: Information 08/2009 im Personenstandsrecht. Archivierung von Personenstandsunterlagen ab 01. Januar 2009. Vom 29. April 2009.

Empfehlung der Bundeskonferenz der Kommunalarchive beim Deutschen Städtetag: Überlieferungsbildung bei Unterlagen der Standesämter. Vom 27. April 2009. 

Arbeitshilfe der Bundeskonferenz der Kommunalarchive beim Deutschen Städtetag: Anforderungen an die Abietung und Aussonderung elektronischer Personenstandsregister und elektronisch geführter Sammelakten - Teil I: Elektronische Personenstandsregister. Version 2.0. Diskussionsstand vom 1. Juni 2012.

Muster für einen Depositalvertrag zwischen Kommunen ohne eigenes Archiv und öffentlichen Archiven (Empfehlung der Landesfachstelle).

Benutzung von Personenstandsunterlagen. Ergebnisse der Fortbildungsveranstaltung vom 3. März 2010.

Carolin Baumann: Die Schutzwürdigkeit von Daten in Personenstandsregistern und deren Einfluss auf archivische Arbeitsabläufe. Auswirkungen des Personenstandsgesetzes vom 19.02.2007. Bachelorarbeit FH Potsdam 2012


Sonstiges

Landesfachverband der Standesbeamtinnen und Standesbeamten des Landes Brandenburg e.V.


Hilfsmittel zur Verwaltungsgeschichte

Personenstandswesen und Personenstandsunterlagen in Brandenburg seit 1874 - Ein verwaltungsgeschichtlicher Abriss

Anlage 1: Die Standesamtsbezirke der Provinz Brandenburg im Jahr 1932 
Anlage 2: Die Standesamtsbezirke im Land Brandenburg zum 1. Januar 1952 
Anlage 3: Die Standesamtsbezirke im Land Brandenburg zum 31. Dezember 1992 
Anlage 4: Die Standesamtsbezirke im Land Brandenburg 1993-2003
Anlage 5: Die Standesamtsbezirke im Land Brandenburg seit 2003

Zusätzliche Informationen